Abends nichts mehr Essen

Wer für sich entscheidet sich einer Diät zu unterziehen, findet auf dem Markt die unterschiedlichsten Anregungen. Das fängt mit der alten Weisheit an – „Iss die Hälfte“ – und endet in Aussagen wie – „Du bist was Du isst.“ – Aber, der nachhaltig und auf Dauer seinen Körper in Form bringen und diese dann auch halten will, sollte an sich den Anspruch stellen, durch gesunde Ernährung seinen Körper zu optimieren. Das heißt, die Ernährung sollte immer positiv den Stoffwechsel anregen.

Was heißt das nun? Abends nichts mehr essen, bedeutet es nicht. Viel mehr hat gesunde Ernährung etwas mit ausgewogener Ernährung zu tun. Das bekannteste Hilfsmittel ist da die Ernährungspyramide. Sie macht sichtbar, von welchen Lebensmitteln wir wie viel essen sollten, um den Stoffwechsel anzuregen und so den Körper mit der Nahrung zu stärken.
Wichtig ist zu Beginn eine eigene Wertung der Essgewohnheiten zu machen. Was esse ich wann und wie viel esse ich. Auch die Auswertung der Arten der Lebensmittel sind zu Beginn wichtig. Das erkennt man aus der Lebensmittelpyramide. Sie zeigt zum Beispiel, welche Lebensmittel ernährungspsychologisch sehr wertvoll sind. Jeder weiß, das Obst, Gemüse, Pflanzenöl, sowie fettarme Produkte wie fettarmer Fisch und fettarmes Fleisch eine gesunde Ernährung begünstigen.

Den Stoffwechsel anregen, wird durch eine Vollwertkost erreicht. Das bedeutet, die Ernährung wird auf mehrere Mahlzeiten aufgeteilt, wobei der ganz eigene Tagesrhythmus zu Grunde gelegt wird. So kann den ganzen Tag gesessen werden und damit das ohne Reue passiert und trotzdem auf nichts verzichtet werden muss, sollte es eine fettarme und kohlenhydratreiche Ernährung sein. Gegenwärtig ist es relativ einfach sich fettarm zu ernähren. Viele Produkte sind heute schon fettreduziert. Wichtig ist aber auch das Verständnis über die Kohlenhydrate. Sie wandeln sich im Körper zu Zucker um und versorgen die Zellen mit Energie. Das ist wichtig für das Wohlbefinden.
Durch gesunde Vollwertkost kann das Körpergewicht optimiert werden, ohne zu hungern.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>